Eltern-Kind-Brücke e.V.

staatlich anerkannte Vermittlungsstelle für Auslandsadoptionen

Gesetzliche Voraussetzungen

Seit März 2002 ist Deutschland Vertragsstaat des Haager Über­ein­kom­mens vom 29. Mai 1993 über den Schutz von Kindern und die Zusammenarbeit auf dem Ge­biet der internationalen Adoption (Haager Adoptionsübereinkommen). Dieses Über­ein­kom­men setzt die Ziele der Kinderrechtskonvention der Ver­ein­­ten Nationen von 1989 auf dem Gebiet der Auslandsadoption um.

In Deutschland wird die Adoptionsvermittlung inländischer und ausländischer Kinder durch das Adoptionsvermittlungsgesetz (AdVermG) geregelt. Darüber hinaus gelten seit 2002 die Bestimmungen der Haager Konvention, die die Qualitätsstandards sichern. Der Kommunalverband für Jugend und Soziales in Baden-Württemberg ist die für uns zuständige übergeordnete Behörde.

Adoptionsvermittlungsstellen bedürfen der staatlichen Genehmigung und müssen Fachkräfte bereitstellen, die über eine ausreichende Berufserfahrung auf dem Gebiet der Adoptionsvermittlung verfügen. Während des Vermittlungsverfahrens muss sichergestellt werden, dass die Bewerber-Familie psychisch, physisch und finanziell in der Lage ist, für ein Kind zu sorgen.

 

Kontakt

Eltern-Kind-Brücke e.V.
Parents-Child-Bridge

staatlich anerkannte
Vermittlungsstelle
für Auslandsadoptionen

Wernher-von-Braun-Str. 18
69214 Eppelheim

Tel: (06221) 83 31 48 und (06221) 33 94 20

Fax: (06221) 83 31 38
e-mail: info@ekb-pcb.de

Sprechzeiten

Mo. bis Do. : 08:30 – 12:30 Uhr
Mi. : 14:00 – 17:00 Uhr und nach Vereinbarung

Unterstützen Sie unsere Arbeit!​​

Werden Sie Fördermitglied der Eltern-Kind-Brücke!

Bei Fragen rund um Auslandsadoptionen bitte kontaktieren Sie uns!

Wichtig

Russland: Kriegsbedingt haben wir die Zusammenarbeit eingestellt. Es bleibt abzuwarten, ob eine Kooperation jemals wieder möglich wird.

de_DEGerman